top of page

Etappe 3

Die dritte Etappe liegt erfolgreich hinter uns - und das ist eine ganz besondere!



Wir haben weitere vier Wertungsprüfungen erfolgreich gemeistert und hatten tatsächlich von allem etwas dabei: Sand, Geröll, Steine und Dünen! Aber wir und unser Manni haben alles gut hinter uns gebracht und sind dann zurück zu unserer Service-Crew.


Und hier kommt nun die Besonderheit der Etappe ins Spiel: wir hatten genau zwei Stunden Zeit, um unseren LKW durchchecken zu lassen und für morgen wieder fit zu machen und dann mussten wir das Camp wieder verlassen.


Wir schlafen heute nämlich in einem anderen Lager und sind somit von Matze, Rudi und Sven getrennt. Dadurch wird natürlich auch der morgige Tag spannend, weil wir einfach nicht so viel Zeit hatten, um alles in Ruhe zu prüfen. Aber wir sind guter Dinge, denn bisher meistert unser Manni alles einwandfrei - und das wird bestimmt auch morgen der Fall sein. 💪



Unser Abend sieht somit heute etwas anders aus, wir essen im Beduinenzelt unter freiem Himmel - aber im Gegensatz zu vielen anderen müssen wir zumindest nicht im Zelt schlafen. 😄 Da ändert sich für uns also nix. 😁


Übrigens könnten wir uns heute auf Platz 51 im Gesamtclassement vorarbeiten, was uns schon sehr freut. 💪



Schauen wir mal, was der morgige Tag bringt - wir melden uns natürlich wieder und halten euch auf dem Laufenden. 😊


Euer Team von Ruppert Motorsport



105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Ziel

Geschafft!

bottom of page